Dietmar Golf
damit Kunden Dich gut finden

Der Gemeine Webseitenbesucher

Unternehmer, die außerordentlich erfolgreich im Internet Kunden akquirieren, können Ihnen im Schlaf erzählen, was einen Webseitenbesucher ausmacht und wie man sich ihm gegenüber verhalten sollte, damit er zu einem Kunden wird. Müsste man nämlich den „gemeinen Webseitenbesucher“ auf drei Eigenschaften reduzieren, dann könnte man sagen, er sei ungeduldig, misstrauisch und entscheidungsfaul.

Der Gemeine Webseitenbesucher

Was so böse klingt, ist bei näherem Hinsehen ganz selbstverständlich: Wer möchte schon seine Zeit auf Webseiten verbringen, die einem nicht bei dem eigenen Problem weiterhelfen? Warum Geduld aufbringen, wenn es doch so viele andere Seiten gibt, die schneller zum Ziel führen und nur einen einzigen Klick weit entfernt sind? Wer möchte schon Vertrauen zu Fremden haben müssen, obwohl sich viele Scharlatane im Internet tummeln, wenn man auf ähnlichen Seiten nicht ins volle Risiko gehen muss? Und warum sollte man sich sofort für etwas entscheiden und damit vielleicht einen Fehler machen, wenn morgen genauso noch ein Tag ist?

Wegen dieser drei Eigenschaften wird nur ein sehr geringer Teil Ihrer Seitenbesucher zu Kunden. Dem einen ist es zu viel Blabla auf Ihrer Seite, der andere traut Ihnen nicht über den Weg und der Dritte kann sich nicht dazu durchringen, Sie anzurufen. Was ist also zu tun, um diese drei Hauptstörer zu eliminieren?

CRO in drei Schritten

Der Ungeduld des Seitenbesuchers begegnen Sie damit, dass Sie ihm sofort und deutlich in Aussicht stellen, dass er hier die Lösung für sein Problem bekommt. Die Betonung liegt auf „sofort und deutlich“, denn kaum ein Mensch „schmökert“ heutzutage noch in Webseiten, sondern die meisten überfliegen nur die Überschriften, um schnell die Relevanz „abzuscannen“. Ihre Webseite ist nur eine unter Millionen. Die Wahrnehmungs- und Aufmerksamkeitsfilter des Seitenbesuchers sind scharfgeschaltet und lassen nur das Nötigste durch.

Erfolgreiche Webseiten präsentieren dem Seitenbesucher leicht verdauliche Kost, die er ohne Einschalten seines logischen Denkapparates aufnehmen kann. Wer es schafft, die Gefühle hinter dem Kundenbedürfnis anzusprechen, hat plötzlich nicht mehr ungeduldige Seitenbesucher, sondern Seitenbesucher, die sich gerne näher mit den Informationen befassen, weil sie merken, dass es hier etwas zu holen gibt.

Weiterlesen




Sie lesen Inhalt aus dem Buch:

Conversion-Optimierung Buch
Dietmar B. Golf

Conversion-Optimierung

Mit der perfekten Webseite Kunden überzeugen
ISBN 978-3-746789-88-0

[Details]





Onlinemarketing-Themen