Dietmar Golf
damit Kunden Dich gut finden

Die Conversion-Rate verbessern

Werbung kostet ja bekanntlich Geld. Und so kosten auch qualifizierte Webseitenbesucher Geld. Egal, ob Sie Suchmaschinenoptimierung betreiben oder Werbeanzeigen schalten, egal, ob Sie eine Agentur beauftragen oder alles selbst machen und in dieser Zeit keine Kundenaufträge erledigen können - sich bekannt zu machen kostet Geld.

Nehmen Sie jetzt einmal an, dass jeder interessierte Besucher mit 8,- € auf das Werbebudget schlägt. Falls Ihnen dieser Wert zu hoch vorkommt, lassen Sie sich versichert sein, dass dieser Wert sogar noch günstig ist. Manche Handwerksbetriebe zahlen heute bereits 20,– € und mehr für jeden einzelnen Klick - weil es sich trotzdem lohnt, wenn nur genügend Besucher zum Kunden werden.

Eventuell haben Sie eine Nische gefunden oder sitzen außerhalb einer großen Stadt und haben dadurch das Glück, geringere Kosten als 8,- € pro Webseitenbesucher zu haben. Doch die Tendenz ist in allen Branchen und in allen geographischen Gebieten eindeutig: Die Kosten für einen Seitenbesucher werden sich in absehbarer Zukunft immer stärker dem Wert annähern, den der Seitenbesucher dem werbenden Unternehmen als Gewinn einbringt. Und wenn Sie diesen Preis nicht zahlen möchten, werden sich Ihre Konkurrenten die Kunden nehmen. Aber unabhängig davon, ob Ihnen 8,– € pro qualifiziertem Besucher hoch oder gering vorkommen: Bei folgendem Rechenbeispiel geht es gar nicht um den Klickpreis, sondern darum, Ihnen eine weitere Hebelwirkung zu zeigen. Nehmen wir also einfach mal an, dass ein qualifizierter Besucher 8,– € Ihres Werbebudgets kostet. Und nehmen wir auch an, dass Ihnen jeder Neukunde im Durchschnitt einen Umsatz von 200,- € beschert.

Dann sieht Ihre Rechnung ungefähr so aus:

    100 Besucher kosten 800,– €.

    Aus 100 Besuchern werden bei einer Konversionsrate von 5 % genau 5 Kunden.

    Diese Kunden bringen Ihnen 5x 200,– € Umsatz ein, insgesamt also 1.000,– €.

    Abzüglich der 800,– € Werbekosten verbleiben Ihnen 200,- €.

Falls Sie für diese 200,– € noch eine Leistung zu erbringen haben, haben Sie ein schweres Leben.

Und jetzt stellen Sie sich bitte noch den anderen Fall vor, dass Sie Ihre Konversionsrate von den zuvor genannten 5 % auf die 16% aus unserem Schaubild anheben würden. Wie gesagt, war das kein Hexenwerk, sondern nur das Ergebnis einiger Verbesserungen. Jetzt kommt die höhere Konversionsrate von 16 % noch besser zum Tragen:

    100 Besucher kosten 800,– €.

    Aus 100 Besuchern werden bei einer Konversionsrate von 16 % 16 Kunden.

    Diese Kunden bringen an Umsatz: 16x 200,– € = 3.200,– €.

    Abzüglich der 800,- € Werbekosten verbleiben Ihnen 2.400,- €.

Durch Verdreifachung der Konversionsrate haben Sie Ihren Umsatz nach Abzug der Werbekosten verzwölffacht. Und das alles nur, weil Sie Ihre Abbruchquoten um je ein Drittel reduziert haben.

Geht Ihnen jetzt ein Licht auf, warum manche Handwerksbetriebe mit Volldampf in die Pleite fahren, während andere sich vor Aufträgen kaum retten können?

Weiterlesen




Sie lesen Inhalt aus dem Buch:

Conversion-Optimierung Buch
Dietmar B. Golf

Conversion-Optimierung

Mit der perfekten Webseite Kunden überzeugen
ISBN 978-3-746789-88-0

[Details]





Onlinemarketing-Themen